Kreisverband Steinburg
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2018/19
Herren
Überregional
Jugend Herbst

Service


News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


Top-48-Bundesrangliste der Jugend
Datum: 05.11.18   Verfasser: Oliver Zummach

Karina Pankunin und Chiara Steenbuck lösen Tickets für Top-24-Turnier

Biberach - Bei der Top-48-Bundesrangliste der Mädchen und Jungen im baden-württembergischen Biberach präsentierten die besten U18-Talente aus dem Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein ihr Können.
Optimal von den Coaches Mirsad Fazlic und Stefan Meder auf den sportlichen Wettstreit mit der nationalen Elite eingestellt, qualifizierten sich die Schwarzenbekerinnen Karina Pankunin und Chiara Steenbuck für den Top-24-Entscheid Ende November in Dillingen (Bayern).
Herzlichen Glückwunsch!!!

Hier die Ergebnisse der TTVSH-Athletinnen und -Athleten im Überblick:

Mädchen:
5. Platz: Karina Pankunin (TSV Schwarzenbek)
19. Platz: Chiara Steenbuck (TSV Schwarzenbek)
38. Platz: Michelle Weber (TSV Schwarzenbek)

Jungen:
38. Platz: Julius Stahl (FT Eiche)
45. Platz: Tjark Heinrich (TSV Bargteheide)


gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)




Dateianhang: Platzierungen.pdf
Dateianhang: Top48-BundesranglistenturnierJugend_Ergebnisse.pdf



Auslosung der KM 2018 / AB-Doppel
Datum: 01.11.18   Verfasser: Michael Scholz

ergänzendes Dokument zum vorgehenden Newseintrag


Dateianhang: Auslosung_AB_Doppel.pdf


Auslosung der Kreismeisterschaften 2018 der Damen und Herren
Datum: 01.11.18   Verfasser: Michael Scholz

Die Einteilung in C-, D- und E-Klassen erfolgte auf Basis der LivePZ (Stand Mai 2018).

E reicht bis 1100.
D reicht bis 1350.
C reicht bis 1600.

Die Zuordnung der Doppel erfolgte nach ähnlichem Prinzip anhand der durchschnittlichen LivePZ.

Update:
Aufgrund fehlender LivePZ war die Setzungsreihenfolge in der E-Klasse fehlerhaft.
Dies wurde korrigiert, woraus sich die Gruppenaufteilung der E-Herren geändert hat.
Danke für den Hinweis.


Dateianhang: Auslosung_Einzel.pdf
Dateianhang: Auslosung_E_Doppel.pdf
Dateianhang: Auslosung_D_Doppel.pdf
Dateianhang: Auslosung_C_Doppel.pdf


Durchführung von DTTB-Veranstaltungen in der Saison 2019/2020
Datum: 29.10.18   Verfasser: Oliver Zummach

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

im Zuständigkeitsbereich des Norddeutschen Tischtennis-Verbandes sollen in der Spielserie 2019/2020 folgende Jugendveranstaltungen des DTTB stattfinden:


Deutschland-Pokal der Schülerinnen und Schüler am 04. und 05. April 2020:
--> Diese beiden Turniere müssen nicht an einem Ort und nicht in einem Landesverband stattfinden.
--> Für beide Deutschland-Pokal-Turniere werden jeweils 12 Tische benötigt, die vom Ausrüster des DTTB zur Verfügung gestellt werden.


Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler am 20. und 21. Juni 2020:
--> Für diese Veranstaltung werden 12 Tische benötigt, die vom Ausrüster des DTTB zur Verfügung gestellt werden.


Für diese DTTB-Veranstaltungen können sich die Vereine über ihre jeweiligen Landesverbände bewerben.
Innerhalb des TTVSH sind die entsprechenden Bewerbungen bitte bis Sonntag, den 23.12.2018, per Mail an mich zu senden (E-Mail: Oliver.Zummach@gmx.de).


gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)








Top-48-Bundesrangliste der Schüler/innen
Datum: 22.10.18   Verfasser: Oliver Zummach

Alles „TOP“!

Zufriedene und glückliche Gesichter gab es bei den Verantwortlichen des DTTB und des TTVSH sowie des SV Friedrichsgabe zu sehen, nachdem beim TOP-48-Bundesranglistenturnier der Schüler/innen in der Moorbek-Halle „die letzte Klappe“ gefallen war.

Dies hatte einerseits damit zu tun, dass der ausrichtende „SVF“ ein tolles Ausrichterdebut auf Bundesebene hingelegt hatte. Die monatelangen Vorarbeiten des Kern-Teams um Abteilungsleiter Jörg Albrecht, Bettina und Frank Ludwig, Viola und Hans Westphal sowie Jörn Schüler zahlten sich vollen Umfangs aus. Alles lief wie am Schnürchen und die Gäste aus allen Ecken Deutschlands waren voll des Lobes. Hinzu kam die umsichtige Turnierleitung mit Thorsten Lentfer und Dominik Janssen sowie das tolle Schiedsrichter-Team um Oberschiedsrichter Werner Taugerbeck, das Ingo Cyrullies zusammengetrommelt hatte.
Andererseits war auch Verbandstrainer Mirsad Fazlic – diesmal assistiert von Stefan Meder und Veli Erdogan – mit seinem fünfköpfigen Aufgebot mehr als zufrieden. Alle Akteure spielten nach guter Vorbereitung an ihrer oberen Leistungsgrenze – und manchmal auch etwas darüber. Das sportliche Highlight war der sehr hoch einzuschätzende 4. Platz von Anna Schüler (SV Friedrichsgabe), die in den entscheidenden Momenten (fast) immer noch eine Schippe drauflegen konnte. Erst im Halbfinale gegen Naomi Pranjkovic (Bayerischer TTV) bzw. im „kleinen Finale um Platz 3“ gegen Katharina Bondarenko-Getz (Thüringer TTV) fand sie trotz starker Gegenwehr jeweils ihre Meisterin. Trotzdem – Platz 4 in der Endabrechnung ist ein Top-Ergebnis!
Siegerin der Schülerinnen-Konkurrenz wurde übrigens Laura Kaim (Hessischer TTV), die gegen Pranjkovic hauchdünn die Oberhand behielt.
Die beiden anderen TTVSH-Starterinnen Julia Braasch (TSV Schwarzenbek) und Carina Ludwig (SV Friedrichsgabe) sammelten für zukünftige Aufgaben wertvolle Erfahrungen – ohne aber zu vergessen, auch schon an diesem Wochenende erfreuliche Erfolge einzuheimsen. Letztendlich durften Julia und Carina in einem verbandsinternen Duell um Platz 37 / 38 streiten, das die Friedrichsgaberin für sich entscheiden konnte.
Das Schüler-Duo Luan Ramm (FT Eiche Kiel) und Max Westphal (Kaltenkirchener TS) präsentierte sich ebenfalls sehr zielstrebig und konzentriert. Als Gruppendritter bzw. –vierter nach der ersten Gruppenphase ging es für die beiden in die Platzierungsrunde um die Plätze 17 – 32. Hier konnten sich Luan und Max nochmals steigern. Luan katapultierte sich am Ende bis ins Spiel um Platz 18 (1:3 vs. Mathis Kohne, TTV Niedersachsen), während sich Max – trotz zwischenzeitlicher Rückenprobleme – ins Spiel um Platz 25 / 26 kämpfte, das er in 5 Sätzen erfolgreich gegen Simon Frank (TTV Sachsen-Anhalt) für sich entscheiden konnte.
Verdienter Sieger wurde der Niedersachse Vincent Senkbeil, der sich im Finale gegen Karl Zimmermann (Sächsischer TTV) durchsetzen konnte. In einem Herzschlagspiel sicherte sich der top-gesetzte Felix Köhler (Pfälzischer TTV) Platz 3 gegen den Bayern Tom Schweiger.

Für das TOP 24 Bundesranglistenturnier am 24./25. November in Dillingen sind damit auf jeden Fall Anna und Luan qualifiziert; Max kann sich noch vage Hoffnungen machen, falls es zu Absagen kommen sollte - und vielleicht schaffen ja auch noch die/der ein/e oder andere Spieler/in beim TOP 48 der Mädchen und Jungen (03./04.11.2018 in Biberach) den Sprung nach Dillingen.

Die Ergebnisse im Überblick:
Schülerinnen:
1. Laura Kaim (2005), Hessischer TTV
2. Naomi Pranjkovic (2004), Bayerischer TTV
3. Katharina Bondarenko-Getz (2004), Thüringer TTV
4. Anna Schüler (2004), TTV Schleswig-Holstein
. . .
37. Carina Ludwig (2006), TTV Schleswig-Holstein
38. Julia Braasch (2005), TTV Schleswig-Holstein

Schüler:
1. Vincent Senkbeil (2004), TTV Niedersachsen
2. Karl Zimmermann (2004), Sächsischer TTV
3. Felix Köhler (2004), Pfälzischer TTV
4. Tom Schweiger (2004), Bayerischer TTV
. . .
18. Luan Ramm (2004), TTV Schleswig-Holstein
25. Max Westphal (2004), TTV Schleswig-Holstein


gez. Andreas Wagner
(stellvertretender Vizepräsident Jugendsport)



Dateianhang: Top48-BundesranglistenturnierSchüler_Ergebnisse.pdf



Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News